« Return to Fivestar OMS

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Produkttester, die im Auftrag der Fivestar Marketing AG, New Horizon Building, Ground Floor 3 1/2 Miles Philip S.W. Goldson Highway, Belize City, Belize (nachfolgend als "Auftraggeber" bezeichnet) tätig werden.

2. Angebot und Vertragsabschluss

Alle Angebote von Five Star Marketing sind freibleibend und unverbindlich. Der Vertrag zwischen dem Produkttester und Five Star Marketing kommt erst durch einen Auftrag von Five Star Marketing zustande.

3. Gegenstand der Vereinbarung

(1) Der Produkttester wird als online Produkttester für den Auftraggeber tätig. Sein Aufgabenbereich ergibt sich aus der jeweiligen Beauftragung und dem zu bewertenden Produkt.

(2) Der Produkttester ist befugt, sich bei der Ausführung der Aufträge anderer Personen zu bedienen. Für die ordnungsgemäße Erfüllung der Leistungen nach diesem Vertrag bleibt der Produkttester auch beim Einsatz anderer Personen verantwortlich.

(3) Der Produkttester wird als freier Mitarbeiter tätig. Er unterliegt nicht der Weisungsbefugnis des Auftraggebers und ist bei der Ausübung seiner Tätigkeit insbesondere örtlich und zeitlich nicht gebunden. Ein Arbeitsverhältnis wird nicht begründet. Einkommensteuer und von etwaigen Sozialversicherungsbeiträgen obliegt dem freien Mitarbeiter.

4. Vertragsbeginn und Vertragsbeendigung

(1) Das freie Mitarbeiterverhältnis beginnt mit Übersendung des zu bewertenden Produktes.

(2) Jede Vertragspartei kann das freie Mitarbeiterverhältnis danach mit einer Frist von vier Wochen zum 15. eines Monates oder zum Monatsende kündigen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

(3) Fivestar Marketing weist ausdrücklich darauf hin, dass falsch oder nicht objektiv durchgeführte Bewertungen (z.B. ohne das Produkt / Dienstleistung zu kennen) ein Grund zur außerordentlichen Kündigung sind und behält sich Schadensersatzansprüche vor.

(4) Die Kündigung des freien Mitarbeiterverhältnisses ist per E-Mail möglich.

5. Vergütung

Für jede geleistete Produktbewertung erhält der Produkttester die vereinbarte Aufwandsentschädigung. Die Aufwandsentschädigung wird der Produkttester dem Auftraggeber am Ende eines jeden Monats unter Spezifizierung der Tätigkeiten in Rechnung stellen. Der Auftraggeber wird das Honorar innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt einer ordnungsgemäßen Rechnung auf das Konto des Produkttesters überweisen. Die Abrechnung der Leistungen des Produkttester erfolgt auf Grundlage des Gutschriftverfahrens gemäß § 14 Abs. 2 Satz 3 UstG. Five Star Marketing wird hierzu monatlich einen Abrechnungsbeleg (Gutschrift, brutto) erstellen und an den Produkttester übersenden oder elektronisch zur Verfügung stellen. Gutschriften können ab einem Betrag in Höhe von 25,00 EURO brutto ausbezahlt werden. Der Produktester versichert, nicht umsatzsteuerpflichtig zu sein und selbst für eine ordnungsgemäße Versteuerung ausbezahlter Gutschriftbeträge Sorge zu tragen.

6. Krankheit, Arbeitsverhinderung und Urlaub

(1) Dem Produkttester steht ein Honoraranspruch nicht zu, wenn er infolge Krankheit oder aus sonstigen Gründen an der Leistung der Dienste verhindert ist.

(2) Der Produkttester hat keinen Anspruch auf Urlaub oder Urlaubsgeld.

7. Verschwiegenheit / Richtlinien

(1) Der Produkttester verpflichtet sich, über alle ihm im Rahmen seiner freien Mitarbeit bekannt gewordenen Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse während und nach Beendigung des freien Mitarbeiterverhältnisses Stillschweigen zu bewahren. Dies beinhaltet insbesondere Daten der Auftraggeber und Produkte und das Kopieren, Vervielfältigen und Speichern von Auftragsdaten aus dem Auftragsverwaltungssystem (oms.fivestar-marketing.net).

(2) Der Produktester ist in der Bewertung der Produkte frei, verpflichtet sich jedoch, die Richtlinien des jeweiligen Portals zu beachten (z.B. Amazon Richtlinien od. HolidayCheck). Fivestar Marketing empfiehlt, Produktbewertungen anhand von einheitlichen Bewertungskriterien durchzuführen um die Objektivität nachzuweisen und die Bewertung zu dokumentieren.

(3) Insbesondere versichert der Produkttester bei nicht-verifizierten Käufen / Bestellungen, das Produkt / Dienstleistung zu kennen um eine objektive Bewertung durchzuführen. Fivestar Marketing behält sich vor dies stichprobenartig (z.B. durch Anfordern von Produktfotos, Kaufbelegen, Übernachtungsbelegen) nachzuprüfen.

(4) Erhält der Produkttester für die Bewertung ein Honorar, so muss er dies in seiner Bewertung kenntlich machen.

8. Rückgabe von Eigentum und Unterlagen

Der Produkttester hat sämtliches in seinem Besitz befindliche Eigentum des Auftraggebers und die ihm im Rahmen seiner Tätigkeit vom Auftraggeber oder dessen Kunden zur Verfügung gestellten Produkte nach Beendigung der Produktbewertung unverzüglich und unaufgefordert an den Auftraggeber zurückzugeben. Dem freien Mitarbeiter steht kein Zurückbehaltungsrecht zu. Die Kostend es Versandes trägt Five Star Marketing . Eine abweichende Regelung kann im Einzelfall im Auftrag vereinbart werden.

9. Änderungen

(1) Five Star Marketing behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Über Änderungen unterrichtet Five Star Marketing den Kunden mindestens vier Wochen vor dem Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung. Sollte der Kunde der Änderung der Geschäftsbedingungen nicht innerhalb von 4 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung mit Schreiben an die Geschäftsadresse von Five Star Marketing widersprechen, gelten die geänderten Bedingungen als vom Kunden angenommen.

(2) Für den Fall, dass der Kunde den Änderungen nicht zustimmt, behält sich Five Star Marketing das Recht zur außerordentlichen Kündigung vor.

10. Sonstiges

(1) Gerichtsstand ist, sofern der Vertragspartner Kaufmann ist, der Sitz von Five Star Marketing in Belize. Ansonsten gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Es gilt deutsches Recht. Five Star Marketing hat das Recht wahlweise am Gerichtsstand des Kunden zu klagen.

(2) Sind Allgemeine Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.